Vorsorgevollmachten

Eine Vorsorgevollmacht, eine Patientenverfügung und eine Betreuungsverfügung sollten nach einer individuellen anwaltlichen Beratung erstellt werden, um sicherzustellen, dass der eigene Wille und die eigenen Vorstellungen auch dann durchgesetzt werden können, wenn man selbst hierzu nicht mehr in der Lage ist, beispielsweise infolge eines Unfalls oder einer Krankheit.

Diese Vollmachten sollten zumindest alle 2 Jahre überprüft und bestätigt werden; ein Hinweis auf ihre Existenz sollte beispielsweise im Portemonaie immer mit sich geführt werden.